Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite!

Das neue Fahrzeug kommt zu Ostern

 

Wie bereits berichtet, erhält die FF Hochburg in diesem Jahr ein neues Fahrzeug.

Das sogenannte Rüstlöschfahrzeug befindet sich aktuell im Bau bei der Firma Rosenbauer in Leonding. Am vergangenen Mittwoch fuhr eine Abordnung der FF Hochburg nach Leonding und führte im Werk 2 von Rosenbauer die sogenannte Rohbaubesprechung durch.

Der „Rohbau“ des Fahrzeuges ist abgeschlossen und alle wichtigen, fest eingebauten Komponenten sind bereits vorhanden.

Dazu gehören unter anderem:

  • Mannschaftsraum

  • feuerwehrtechnischer Aufbau

  • Feuerlöscher-Kreiselpumpe

  • Löschwassertank

  • Seilwinde

  • Einbaugenerator

  • Lichtmast und

  • große Teile der Bordelektronik.

Bei der Rohbaubesprechung wurde der jetzt folgende Innenausbau mit der vollständigen Beladung besprochen. Im Fahrzeug werden 244 verschiedene Ausrüstungsgegenstände (insgesamt ca. 460 Teile) untergebracht. Damit sind wir zukünftig für die Mehrzahl der Einsätze im ersten Angriff gut gerüstet und das neue RLFA wird das wichtigste Fahrzeug unserer Feuerwehr. Damit im Einsatzfall alles reibungslos funktioniert, wurde jetzt im Detail festgelegt, wo welche Ausrüstung im Fahrzeug gelagert wird. Außerdem wurden weitere Details festgelegt, wie z.B. Größe der Dachboxen und Art der Beklebung. Wir haben dabei das Rad nicht neu erfunden, sondern uns auf die Erfahrungen der Firma Rosenbauer verlassen, die in Leonding pro Jahr etwa 300 vergleichbare Fahrzeuge fertigt.

Der Großteil der Beladung wird von unseren bestehenden Fahrzeugen übernommen und wurde von uns nach Leonding geliefert. Da wir alle Ausrüstungsgegenstände für den Einbau bereit stellen mussten, sind wir in den kommenden 8 Wochen insbesondere bei technischen Einsätzen auf die Hilfe unserer Nachbarwehren angewiesen. Ein großes Dankeschön an die Feuerwehren in den angrenzenden Gemeinden, die uns hier wie immer professionell, kameradschaftlich und unkompliziert unterstützen wenn wir sie brauchen.

In knapp 8 Wochen, kurz vor Ostern, wird das neue Fahrzeug in Leonding übernommen. Dann folgt eine intensive Ausbildungszeit bei uns in der Feuerwehr um das Fahrzeug im Einsatz perfekt bedienen zu können. Der Austausch des bereits jetzt 33 Jahre alten Tanklöschfahrzeuges wird ein großer Moment und wir freuen uns natürlich auf den „Neuen“.

Die Kosten des Fahrzeuges belaufen sich auf ca. 345.000 € und weitere 40.000 € werden für neue erforderliche Ausrüstung benötigt. Die FF Hochburg übernimmt davon etwa 90.000 € aus Eigenmitteln und entlastet damit den Gemeindehaushalt wieder wesentlich. Dieser sehr große Eigenanteil ist nur möglich, weil der Neubau des Feuerwehrhauses günstiger als geplant realisiert werden konnte (6,5% unter Budget) und wir dabei durch großartige Spenden von der Bevölkerung unterstützt worden sind. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Unterstützer der FF Hochburg!

Bedanken dürfen wir uns auch ausdrücklich bei der Firma Rosenbauer. Aufgrund von Bremsenproblemen beim alten Fahrzeug ist ein Ersatz inzwischen sehr dringend. Rosenbauer hat uns hier vorbildlich unterstützt und wird uns das Fahrzeug, wie versprochen, nach einer Bauzeit von nur 8,5 Monaten übergeben. Dafür und für die bisher perfekte Auftragsabwicklung bedanken wir uns stellvertretend bei „unserem“ Vertreter Andreas Charko und bei dem RLFA-Projektleiter Markus Plank!

 

Link:

  27.07.2017 Neues Löschfahrzeug RLFA für die FF Hochburg

 

 

20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug20180205fahrzeug

© FF Hochburg 2012