Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite!

Einsatz-Nr.

2018 E181003172

Einsatzart

ALST 2 BRAND WOHNHAUS

Alarmart

Echtalarm

Datum

30.10.2018

Zeit

03:07 - 09:30

Einsatzort

Gilgenberg

Einsatzleiter

FF Gilgenberg
für die FF Hochburg: HBI Martin Wilske

Eingesetzte Mannschaft

 25

Eingesetzte Fahrzeuge

Kommando Hochburg
Rüstlösch Hochburg

Einsatzkräfte

FF Gilgenberg

FF Braunau am Inn

FF Geretsberg

FF Handenberg

FF Hochburg

FF Munderfing

FF St. Georgen am Fillmannsbach

FF Schwand

FF Überackern

Rettungskräfte

Polizei - (Presseaussendungen)

 

Am 30.10.2018 wurde die Feuerwehr Hochburg um 3 Uhr früh zu einem Brand eines Wohnhauses auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Gilgenberg alarmiert.Neben dem Rüstlöschfahrzeug (RLFA) rückte zur Unterstützung auch das Kommandofahrzeug (KDOF) zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen stand der gesamte Dachstuhl des Wohngebäudes in Vollbrand. Heftiger Wind fachte das Feuer an und bedrohte die daneben stehenden Gebäude.

Seitens der FF Hochburg wurden unmittelbar 2 Atemschutztrupps in den Innenangriff geschickt, um eine Brandausbreitung vom Dach in das Obergeschoss und auf die angebaute Garage zu verhindern. Zum Schutz der Nachbargebäude wurde ein Wasserwerfer aufgebaut. Durch den starken Wind war die Brandbekämpfung in der Anfangsphase eine große Herausforderung. Das Wasser aus den Strahlrohren wurde bereits vor Auftreffen auf die Flammen vom Wind verweht. Außerdem gab es einen enormen Funkenflug. Erst durch ein Abflauen des Windes und den Einsatz eines weiteren Wasserwerfers auf der Südseite des Gebäudes konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden, so dass sich die Situation entspannte. Gegen 04:00 Uhr war das Feuer weitgehend unter Kontrolle.

Für die Lösch- und Nachlöscharbeiten wurden insgesamt 10 Atemschutztrupps eingesetzt, davon 4 von der FF Hochburg. Für die Nachlöscharbeiten wurde die Drehleiter Braunau angefordert. Gegen 06:00 Uhr konnte damit begonnen werden, erste Gerätschaften zurück zu nehmen und mit dem Herauslösen der ersten Kräfte zu beginnen. Gegen 07:40 Uhr war der Einsatz für die FF Hochburg vor Ort beendet. Die Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus dauerten bis etwa 09:30 Uhr.

Insgesamt waren 122 Mann von 9 Feuerwehren im Einsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf die Stall- und Nebengebäude konnte verhindert werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, jedoch entstand ein erheblicher Sachschaden am Wohnhaus.

 

Bilder vom Einsatz

Quelle: Pressefoto Scharinger

20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand20181030_wohnhausbrand

© FF Hochburg 2012