Nächste Termine

Besucherzähler

HeuteHeute124
GesternGestern110
Diese WocheDiese Woche234
Dieser MonatDieser Monat1153
GesamtGesamt493692

Aktuelle Einsätze in OÖ

 

 

DWD-Wetterwarnung

Unwetterwarnung für Kreis Altötting :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 07.12.2021 - 22:39 Uhr

Aktuelle Einsätze in OÖ

 

 

DWD-Wetterwarnung

Unwetterwarnung für Kreis Altötting :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 07.12.2021 - 22:39 Uhr

Erneuter Brandeinsatz im Weilhartsforst

Einsatz-Nr.

TE E130800279

Einsatzart

Brandeinsatz

Alarmart

Echtalarm

Alarmierung durch

Sirene/WAS

Datum

05.08.2013

Zeit

13:26 - 18:15

Einsatzort

Holzgassen (Weilhartsforst)

Einsatzleiter

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alois Wengler
für die FF Hochburg (HBI Martin Wilske)

Eingesetzte Mannschaft

31

Eingesetzte Fahrzeuge

Kommando Hochburg
Pumpe 3 Hochburg
Tank Hochburg

Einsatzkräfte

FF Hochburg
FF Ach
FF St. Radegund
Polizei (Presseaussendungen)
Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alois Wengler
Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Erich Forsthofer

Am 06.08.2013 wurde die FF Hochburg erneut zu einem Waldbrand alarmiert. Zunächst war der Verdacht, dass es an der gleichen Stelle wie am Vortag brennen könnte. Dies war jedoch nicht der Fall und so musste mit der Suche erneut begonnen werden. Schließlich konnte ein anwesender Landwirt die neue Brandstelle gegen 12:30 Uhr lokalisieren. Der Waldboden brannte bereits auf einer Fläche von ca. 300m² und begann sich zu einem Stammbrand zu entwickeln. Nach Erkundung der Zufahrtswege wurde das TLF Hochburg aufgrund seiner kompakten Bauweise zur Brandstelle befohlen und die Wasserversorgung mit ingesamt vier Vakuumfässern eingerichtet. Um den Zugang zur Einsatzstelle zu ermöglichen, mussten ca. 30 m² Bodenbewuchs und kleine Bäume entfernt bzw. ein Zaun geöffnet werden. Die Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren zeigte schnell Wirkung.

Mit Unterstützung der Wärmebildkamera der BtF Energie AG Riedersbach konnten wirksame Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Da wieder vermutet wurde, dass sich der Brand auf dem Gemeindegebiet von St. Radegund befindet, wurde die FF St. Radegund angefordert.

Die FF Hochburg war verantwortlich für die Einsatzleitstelle, die Brandbekämpfung und den Bereitstellungsraum.
BFK, AFK, BGM Hochburg-Ach, Polizei, Forstverwaltung Castell und Gemeinde Hochburg-Ach waren vor Ort.

 

Am Einsatz waren 47 Mann der FF Hochburg, FF Ach und FF St. Radegund beteiligt.

nach oben