Nächste Termine

Besucherzähler

HeuteHeute57
GesternGestern188
Diese WocheDiese Woche399
Dieser MonatDieser Monat866
GesamtGesamt523139

DWD-Wetterwarnung

Unwetterwarnung für Kreis Altötting :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 06.07.2022 - 09:52 Uhr

Aktuelle Einsätze in OÖ

 

 

Aktuelle Einsätze in OÖ

 

 

DWD-Wetterwarnung

Unwetterwarnung für Kreis Altötting :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 06.07.2022 - 09:52 Uhr

 

Am 30.April wurden unsere Einsatzkräfte mit der Alarmmeldung Fahrzeugbrand früh morgens um 02:43 unsanft aus dem Schlaf gerissen. Wie schon oft bewährte sich unser übliches Vorgehen, dass die Feuerwehr Ach an der Salzach zeitgleich mitalarmiert wurde.
Durch eine falsche Ortsangabe gelangeten die Einsatzkräfte erst mit Verzögerung zu der richtigen Einsatzstelle. Ursprünglich in den Ortsteil Sengstatt alarmiert, befand sich die Einsatzstelle tatsächlich auf der Gemeindegrenze zwischen Überackern und Hochburg-Ach in Grünhilling-also am anderen Ende der Gemeinde!
 
Da wir aufgrund der Alarmmeldung schon erste Zweifel hatten, fuhr unser Einsatzleiter mit dem Kommandofahrzeug vor und erkundete die Lage. Er konnte die Einsatzkräfte dann noch zeitnah "umlenken". Trotzdem stand beim zeitgleichen Eintreffen von TANK Ach und RÜSTLÖSCH Hochburg der PKW bereits in Vollbrand. Durch einen doppelten Löschangriff konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Leider kam es durch den Brand zu einer Beschädigung des Bezintanks des PKWs, wodurch eine erhebliche Menge an Treibstoff auslief und ins Erdreich versickerte. Durch die frühe Uhrzeit bedingt dauerten die Abstimmungen mit den verantwortlichen Behörden eine Zeit lang. Am Samstag Vormittag unterstützten wir die Polizei und die zuständigen Behörden bei der Entsorgung des Erdreichs.

Da der Einsatzort auf der Gemeindegrenze lag, wurde die Feuerwehr Überackern über den nächtlichen Einsatz informiert. Dabei wurde auch abgestimmt, dass der restliche Einsatz durch uns abgearbeitet werden sollte. Wegen einer zusätzlich entstandenen kleinen Ölspur kam die FF Überackern dann doch noch dazu, so dass wir die Entsorgung gemeinsam abarbeiteten. Danke an alle beteilgiten Organisationen für die gute Zusammenarbeit!!

 

 

nach oben